Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Sanierungsfall Finanzsystem - Was wird aus Aktien, Löhnen und Vermögen?

Freitag, 24. Oktober 2008: Der deutsche Aktienindex DAX verliert im Handelsverlauf bis zu 11 Prozent. Manche Aktienkurse, etwa von Autobauern oder Banken, fallen um bis zu 13 Prozent. In normalen Börsenzeiten hätte man von einem Schwarzen Freitag gesprochen. Aber die Zeiten sind nicht normal. Die Schwarzen Freitage und Montage wiederholen sich in jüngster Zeit allzu oft. Weltweit befinden die Finanzmärkte sich in der schwersten Krise der vergangenen Jahrzehnte. Manche Beobachter sprechen sogar schon von einem Jahrhundertcrash auf Raten. Seitdem sich die Zahl der Kleinsparer häuft, die durch Bankenpleiten oder den Verlust vermeintlich sicherer Geldanlagen ihre gesamten Ersparnisse verloren haben, ist den meisten Bürgern klar geworden: Jetzt hat die Finanzkrise auch uns erreicht. In brutaler Geschwindigkeit schlägt das Banken- und Finanzmarkt-Debakel auf die Realwirtschaft durch: Produktionsstopps, Kurzarbeit und Massenentlassungen sind die Vokabeln, an die sich die Bürger wohl in nächster Zeit wieder gewöhnen müssen. Schon jetzt sagen Forschungsinstitute eine Rezession für Deutschland voraus. Müssen wir uns auf eine lange Zeit wirtschaftlicher Stagnation und Massenarbeitslosigkeit einrichten? Wie entwickeln sich die Aktienkurse und Löhne? Und wie sicher sind unsere Ersparnisse überhaupt noch? Droht jetzt der ganz große Kollaps? Diese und andere Fragen diskutiert Christoph Minhoff mit seinen Gästen.

  1. 27.10.2008 22.15, Phönix, Unter den Linden
  2. 28.10.2008 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 28.10.2008 09.15, Phönix, Unter den Linden
  4. 28.10.2008 12.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·