Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Fluch oder Segen? - Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung

Bonn (ots) - Am Mittwoch wurde das Konjunkturpaket im Bundeskabinett verabschiedet. Damit sollen Investitionen und Aufträge von insgesamt 50 Milliarden Euro ausgelöst werden. Das Programm soll dabei helfen, die Auswirkungen der Finanzkrise möglichst weit von der Realwirtschaft fernzuhalten. Allerdings haben Experten große Bedenken gegen das Konjunkturprogramm. Anstatt ein generelles Wirtschaftsprogramm aufzulegen hätte die Regierung lieber Investitionsvorhaben vorziehen sollen, die sie ohnehin plante, meinen sie. Die Opposition nennt das Konjunkturpaket nutzlos, Grünen-Fraktionshef Fritz Kuhn spricht von einem "Sammelsurium von angeblichen Konjunkturmaßnahmen". Rentner, Niedriglöhner und Empfänger sozialer Leistungen lasse dieses Vorhaben im Regen stehen. Wäre es besser gewesen, die Wirtschaft mit Steuersenkungen zu befördern? Profitiert die Wirtschaft wirklich von den verbesserten Abschreibungsmöglichkeiten? Wem nutzt das Paket wirklich? Was haben die Bürger davon? Gaby Dietzen diskutiert in der PHOENIX Runde u.a. mit Dierk Hirschel (Chefökonom des DGB).

  1. 06.11.2008 22.15, Phönix, Phoenix Runde
  2. 07.11.2008 00.00, Phönix, Phoenix Runde
HTML · CSS ·