Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Klimaschutz, Energiemärkte, Finanzkrise - Wie geht es weiter?

Die Weltwirtschaft durchlebt turbulente Zeiten: Die internationale Finanzkrise, hervorgerufen durch das Platzen der Immobilienkredit-Blase in den USA, schlägt immer stärker auf die Realwirtschaft durch. Konjunkturelle Stagnation oder gar Rezession sind ebenso akut wie Kurzarbeit und Massenentlassungen. Hatte die Preisexplosion an den Energiemärkten in der Zeit vor dem Finanzcrash die öffentliche Wahrnehmung bestimmt, so haben die deutlich sinkenden Rohöl- und Gaspreise inzwischen die Inflation gebremst - zumindest fürs Erste. Aber wer denkt in der akuten Finanz- und Wirtschaftskrise eigentlich noch an den Klimaschutz? Meldungen, dass die weltweiten Vorkommen fossiler Brennstoffe doch schneller zu Ende gehen könnten als prognostiziert, rücken in den Hintergrund. Es scheint das alte Problem zu sein: Umweltthemen werden erst dann diskutiert, wenn eine Volkswirtschaft sich den Umweltschutz auch finanziell leisten kann. Nach der Finanz- und Wirtschaftskrise: Wie viel Geld bleibt jetzt für Umwelt- und Klimaschutz?

  1. 23.11.2008 13.00, Phönix, Forum Wirtschaft
HTML · CSS ·