Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Nix für den Rhein? - Der Streit um die Riesenskulptur "Rhein-Nixe"

Die aktuelle Ausgabe der Sendung "Reiss & Leute" am Mittwoch, 26. November, dreht sich um das Thema "Nix für den Rhein? - Der Streit um die Riesenskulptur "Rhein-Nixe"". Dazu kommt Moderatorin Beatrix Reiss nach Niederwerth auf den Schulhof der Grundschule Niederwerth (Schützenstraße), um mit Politikern und Bürgern zu diskutieren. Ihre Gäste sind u. a. der Koblenzer Künstler Dieter Portugall, Josef Gans, Bürgermeister von Niederwerth, und Peter Greisler, Vorsitzender der Initiative Mittelrhein. Die Sendung wird um 14.30 Uhr aufgezeichnet und um 18.15 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. 38 Meter hoch und 18 Meter breit: Der Koblenzer Künstler Dieter Portugall will im Rhein vor der Insel Niederwerth eine riesige Skulptur errichten. Die transparente Konstruktion aus Stahl, Kunststoff und Glas orientiert sich am Vorbild antiker Statuen. Mit Hilfe moderner Beleuchtungstechnik kann die Skulptur ihr Erscheinungsbild verändern, wird zum wandelbaren Hightech-Monument, sprich zu einem "Symbol für unsere Zeit" wie ihr Schöpfer sie nennt. Dieter Portugall ist überzeugt, die "Rhein-Nixe" wird die Gegend am Mittelrhein kulturell aufwerten. Seine Mitstreiter aus der regionalen Wirtschaft hoffen auf eine Touristenattraktion. Bis zur Bundesgartenschau 2011 soll die gigantische Figur fertig sein. "Kitsch", "überdimensioniert", "wie eine Kühlerfigur...", so äußern sich Kunstexperten entsetzt über die Portugall-Pläne. Für sie passt seine Skulptur nicht in die Landschaft, sogar von einer Blamage für die Region ist die Rede. Auch viele Niederwerther Bürger sind gegen das Projekt. Sie fürchten, einen durch die Rhein-Nixe ausgelösten Besucherstrom werde die Gemeinde nicht verkraften. Die Landwirte klagen, schon jetzt ließen die Tagestouristen ihren Müll auf den Feldern zurück. Mit der "Rhein-Nixe" werde alles nur noch schlimmer. Beatrix Reiss diskutiert vor Ort mit Dieter Portugall, Koblenzer Künstler, Alexander von Canal, Architekt, zuständig für die technische Betreuung und das Genehmigungsverfahren, Peter Greisler, Vorsitzender der Initiative Mittelrhein, Manfred Schneckenburger, Experte für Kunst im öffentlichen Raum, Josef Gans, Bürgermeister von Niederwerth und Ulrike Kirchner, Landschaftsarchitektin, Leiterin BUGA-Abteilung Planung und Konzeption.

  1. 26.11.2008 18.15, SWR, Reiss & Leute
  2. 01.12.2008 05.30, SWR, Reiss & Leute
HTML · CSS ·