Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Sind wir noch Papst - Religion im Rückwärtsgang?

Selbst die Bundeskanzlerin mischte sich ein: In bisher nicht gekannter Schärfe, so heißt es in Zeitungen, verlange Angela Merkel vom Papst, die Haltung der katholischen Kirche zum Holocaust klarzustellen. Blankes Entsetzen hatte der Umstand hervorgerufen, dass der deutsche Papst einen einschlägig bekannten Holocaust-Leugner wieder in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen hat. Nach tagelangem öffentlichem Druck hat der Vatikan nun den erzkonservativen Bischof Richard Williamson aufgefordert, seine Leugnung des Holocaust zu widerrufen. Ausgang noch offen. Dennoch: Selten hat ein kirchlicher Vorgang die deutsche Öffentlichkeit so bewegt wie die Entscheidung Benedikts XVI., die Exkommunikation der vier vor mehr als zwanzig Jahren widerrechtlich geweihten Bischöfe der Lefebvre-Bewegung aufzuheben. Doch anders als nach dem vatikanischen Befehl zum Ausstieg aus der gesetzlichen Schwangerschaftskonfliktberatung Ende 1999 sind die Reaktionen der deutschen Bischöfe und der Öffentlichkeit nahezu deckungsgleich kritisch. Legt die katholische Kirche unter Benedikt, dessen Wahl in Deutschland begeistert gefeiert wurde, jetzt den Rückwärtsgang ein? "Wir sind Papst" titelte damals die Bild-Zeitung - gilt das noch? Die Vertreter der Juden haben mit besonderer Empörung reagiert. Hat der Papst die Brücken zwischen den Religionen dauerhaft beschädigt, als er innerkirchliche Brücken bauen wollte? Ist diesem Papst die Einheit seiner Kirche wichtiger als der Frieden zwischen den Weltreligionen? Konservativ, rückwärtsgewandt, fundamentalistisch ? Begriffe, die in den letzten Jahren vor allem in der Diskussion um die Entwicklung des Islam verwendet wurden. Müssen wir jetzt kritisch vor der eigenen Tür kehren? Oder zeichnen sich in vielen Religionen und Gesellschaftsmodellen derzeit rückwärtsgewandte Entwicklungen ab? Wie liberal kann Religion überhaupt sein? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen am Donnerstag ab 22:15 Uhr im ZDF.

  1. 05.02.2009 22.15, ZDF, Maybrit Illner
  2. 06.02.2009 03.10, ZDF, Maybrit Illner
  3. 06.02.2009 17.30, Phönix, Maybrit Illner
HTML · CSS ·