Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

"Muss essen!", "Will essen!", "Kann nicht essen!" - Wenn essen das Leben bedroht

Hunderttausende leiden in Deutschland unter Essstörungen. Sie haben also ein falsches Verhältnis zum Essen und zum eigenen Körper. In jüngster Zeit erregen besonders lebensbedrohliche Fälle von Magersucht das öffentliche Interesse. Dabei gibt es sehr verschiedene Formen von Essstörungen, neben der Magersucht z. B. auch die Bulimie oder die Fettleibigkeit (Adipositas). So unterschiedlich die Formen der Essstörungen sind, so unterschiedlich sind auch die individuellen Ursachen, Krankheitsverläufe und Behandlungsmöglichkeiten. In "leben!" wird Jacqueline Stuhler sowohl mit einer ehemaligen Magersüchtigen als auch mit einem ehemals Adipositas-Kranken über ihr persönliches Schicksal sprechen und aufzeigen, wie sie den Weg aus ihrer Krankheit fanden. Experten im Studio sind der Univ.-Prof. Dr. med. Stephan Zipfel, Ärztlicher Direktor am Zentrum für Ernährungsmedizin Tübingen-Hohenheim, sowie die Familien- und Lebensberaterin Svetlana Bojcetic.

  1. 17.03.2009 20.15, Eins Plus, leben! was Menschen bewegt
HTML · CSS ·