Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Ein Leben im Kloster - Fluch oder Segen?

Frater Johannes Paul ist 2006 ins Kloster Heiligenkreuz eingetreten, da war er 23 Jahre alt. Eines der Schlüsselerlebnisse für seine Berufung erlebte er mit 18 Jahren. Er hörte einen Satz des damaligen Papstes Johannes Paul, der ihn bis ins Innerste getroffen hat: ?Gib dich nie mit Mittelmäßigkeit zufrieden.? Und da hat er bemerkt, dass er selbst nur mittelmäßig lebte. Von da an wollte er sich selbst auf die Suche begeben. Im Glauben fand er eine Erweiterung seines geistigen Horizonts. Der Eintritt ins Kloster war darum für Frater Johannes Paul nur konsequent. Die 38-jährige Therese ist in einer intakten Familie groß geworden. Das ist für sie etwas sehr Wichtiges. Denn diese Tradition will sie an die nächste Generation weitergeben. Sie möchte, dass nach ihr auch wieder Kinder und neue Generationen folgen. Therese will einfach etwas zurücklassen, wenn sie einmal von dieser Welt geht. Darum ist sie auch verheiratet und hat vier Kinder. Würde eines ihre Kinder später einem geistlichen Orden beitreten wollen und nicht heiraten, dann wäre das für Therese durchaus ein Problem.

  1. 09.04.2009 16.00, ORF2, Die Barbara Karlich Show
  2. 10.04.2009 03.25, ORF2, Die Barbara Karlich Show
HTML · CSS ·