Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Bürger, Bauern, Bürokraten - Wem hilft Europa in der Krise?

Im Publikum: Die Stellv. Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats von Karstadt Maria Wagner Die Unternehmerin Marie-Christine Ostermann Der Milchbauer Johannes Pfaller Der deutsch-türkische Jura-Student und Publizist Ekrem Senol Wenn es um den Krümmungsgrad von Gurken und Bananen und um andere bürokratische Regelungen unseres Alltags geht, ist die EU immer ganz weit vorn dabei. Aber wenn es um die Rettung von Opel geht - oder von Karstadt - um die gemeinsame Bekämpfung der Weltwirtschaftskrise, dann hört man wenig von Volksvertretern in Brüssel und Straßburg. Tun die nichts? Oder wird bloß nicht darüber berichtet? Am kommenden Sonntag wird ein neues Europaparlament gewählt. Man muss kein Pessimist sein, um mit einer extrem niedrigen Wahlbeteiligung zu rechnen. Die Europäische Union wird immer größer, umfasst inzwischen 27 Staaten - aber das Interesse hierzulande wird immer geringer. Ist das ein Wunder, wenn die Bevölkerung selbst die Spitzenkandidaten der Parteien kaum kennt - und nicht weiß, was die EU-Parlamentarier auf ihrem Wanderzirkus zwischen Brüssel und Straßburg wirklich treiben und was das für unseren Alltag bedeutet? Wenn sich keiner vorstellen kann, was seine Stimmabgabe bewirkt - denn auf das Führungspersonal in der Kommission und im Parlament hat das das Wahlergebnis wenig Einfluss. "Maybrit ILLNER" gibt den Spitzenkandidaten der im Europaparlament und im Bundestag vertretenen Parteien am Donnerstag Gelegenheit, den Bürgern und Wählern zu erklären, ob und warum es sich trotzdem lohnt, von ihrem demokratischen Wahlrecht Gebrauch zu machen. Kann, darf und will die Europäische Union auch den Arbeitern bei Opel oder Karstadt helfen? Sind deutsche Milchbauern Opfer der europäischen Agrarpolitik? Wie groß sind die Hürden der Bürokratie aus Brüssel für deutsche Unternehmer? Soll die Türkei EU-Mitglied werden? Und wie tief steckt Europa selbst in der Krise? Das europäische Einigungsprojekt gründete sich auf das Versprechen von Frieden, Wohlstand und Demokratie. Dieses Versprechen, so Kritiker, verliert an Glaubwürdigkeit. Zwar ist der Frieden gewahrt, aber der Wohlstand scheint bedroht, nicht zuletzt wegen Finanzkrise und Globalisierung. Und mit der Demokratie in der EU ist es auch nicht so weit her. „Bürger, Bauern, Bürokraten - wem hilft Europa in der Krise?" Darüber diskutiert Maybrit Illner am Donnerstag mit den Spitzenkadidaten der Parteien und betroffenen Bürgern.

  1. 04.06.2009 22.15, ZDF, Maybrit Illner
  2. 05.06.2009 03.30, ZDF, Maybrit Illner
HTML · CSS ·