Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Kohle, Kippen, Katastrophen - Wie viel Natur darf der Mensch verändern?

Seit dem Erdrutsch von Nachterstedt ist vieles anders. Er ist eine Katastrophe für die unmittelbar Betroffenen. Er zwingt Verantwortliche und Experten aber auch, über den Umbau der geschundenen Bergbaulandschaften in Deutschland nachzudenken. Risse in Häusern, steigende Grundwasserpegel, Erdrutsche gab es in der Vergangenheit regelmäßig in den Bergbauregionen, ob nun in der Lausitz, dem Leipziger Südraum, dem Saarland oder dem Ruhrgebiet. Sind sie nicht ernst genug genommen worden? Mussten erst Menschen sterben? Attraktive Seegrundstücke, touristische Anziehungspunkte, blühende Landschaften - werden sich diese Versprechen in Zukunft noch erfüllen lassen? Reichen bestes Wissen und Gewissen, um die Natur zu beherrschen? Versprechen Behörden, Wissenschaftler, Experten eine Sicherheit, die es nicht gibt?

  1. 03.08.2009 22.05, MDR, Fakt ist ...!
  2. 04.08.2009 12.30, MDR, Fakt ist ...!
  3. 04.08.2009 21.02, Eins Extra, Fakt ist ...!
HTML · CSS ·