Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Muslime, Moscheen, Minarette: Wer fürchtet sich vor dem Islam?

Das "Minarett-Verbot' hat es jetzt sogar zum Schweizer Wort des Jahres geschafft - durch die entsprechende Volksabstimmung auch in die eidgenössische Verfassung. In der Schweiz darf ab sofort keine Moschee mit einem Minarett mehr gebaut werden. Das hat für weltweite Aufregung gesorgt. Je nach Standpunkt für begeisterte Zustimmung oder helle Empörung. Was steckt aber wirklich dahinter? Wegen einer Hand voll Minarette in der Schweiz oder in Österreich solch ein Tumult? Oder sind es in Wirklichkeit ganz andere Motive, wie diffuse Überfremdungsängste der Bevölkerung, missbraucht im politischen Tagesgeschäft? Droht gar der immer wieder beschworene Kampf der Kulturen? Darüber diskutieren mit Peter Pelinka Ruedi NOSER Nationalrat, FDP Schweiz Roger KÖPPEL Chefredakteur "Die Weltwoche" Andreas MÖLZER EU-Abgeordneter, FPÖ Maria VASSILAKOU stv. Bundessprecherin "Die Grünen" Klaus KÜNG Bischof von St. Pölten Anas SCHAKFEH Präsident Islamische Glaubensgemeinschaft

  1. 06.12.2009 22.00, ORF2, im ZENTRUM
HTML · CSS ·