Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Von Wunsch und Wirklichkeit - Die Traumkoalition kracht

Sie sind angetreten als langersehnte und erkämpfte Wunschkoalition. Schwarz-Gelb sollte das Bündnis sein, in dem sich zusammenfügt, was zusammen gehört. Doch schon nach den ersten hundert Tagen scheint der Traum ausgeträumt. In der schwarz-gelben Koalition knirscht es gewaltig. Vizekanzler Westerwelle hat mit seinen Sozialstaatsthesen nicht nur große Teile von CDU/CSU aufgeschreckt. Auch in seiner eigenen Partei gibt es Irritationen. Vielleicht hatte Westerwelle insgeheim gehofft, dass er mit seinen Zuspitzungen die Zustimmung der CDU und vor allem der Kanzlerin bekommen würde. Doch weit gefehlt. Die Unterschiede zwischen FDP und CDU sind weit größer, als man es die ganzen Jahre erwartet hatte. Die Koalition scheint schon am Ende, bevor sie überhaupt richtig mit der Regierungsarbeit begonnen hat. Und während die Koalitionspartner keifen, sendet die CDU bereits Signale an die Grünen. Schon im Mai könnte in Nordrhein-Westfalen nach der Landtagswahl der Koalitionspartner FDP durch die Grünen ausgetauscht werden. Von Wunsch und Wirklichkeit - die Traumkoalition kracht.

  1. 21.02.2010 12.03, ARD, Presseclub
  2. 21.02.2010 12.03, Phönix, Presseclub
  3. 21.02.2010 13.15, Eins Extra, Presseclub
  4. 21.02.2010 19.00, Eins Extra, Presseclub
  5. 22.02.2010 08.15, Eins Extra, Presseclub
HTML · CSS ·