Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Vor der Vertreibung aus dem Paradies - Was bleibt vom Sozialstaat?

Das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Höhe von Hartz IV und die polarisierenden Aussagen Guido Westerwelles haben eine Debatte über die Gestaltung des Sozialstaates ausgelöst. Die sozialen Sicherungssysteme in Deutschland sind seit Anfang des 19. Jahrhunderts wichtige und kaum mehr wegzudenkende Errungenschaften. Gehört der Sozialstaat, wie wir ihn kennen und schätzen gelernt haben, bald der Vergangenheit an? Wie können in Zukunft die sozialen Sicherungssysteme finanziert werden, wenn die Bürger zugleich durch Steuersenkungen entlastet werden sollen? Ist das Modell des Sozialstaates überholt? Michael Hirz diskutiert mit Prof. Michael Hüther (Direktor Institut der Deutschen Wirtschaft) und Klaus Ernst (Stellv. Vorsitzender DIE LINKE)

  1. 22.02.2010 22.15, Phönix, Unter den Linden
  2. 23.02.2010 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 23.02.2010 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·