Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Stress, Hektik, Tempo - Warum ist unser Leben so schnell geworden?

Geht es nicht auch ein bisschen langsamer?, fragen sich inzwischen viele, denen der Alltagsstress immer mehr zusetzt. Gleichzeitig nimmt das Gefühl zu, das Lebenstempo nicht mehr selbst bestimmen zu können. Was gewinnen wir eigentlich, wenn das Leben immer schneller wird? Vor allem aber: Was geht verloren? Darüber spricht Frank Plasberg mit seinen Gästen bei "plasberg persönlich". Heide Simonis, ehemalige Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein, erlebte wie es ist, aus voller Fahrt an die Wand zu fahren, als sie 2005 zum Rücktritt gezwungen wurde. Sie hatte nie von einem ruhigeren Leben geträumt und war plötzlich dazu verdammt. Hugo Egon Balder, Fernsehproduzent, Schauspieler und Moderator, kennt keinen Stillstand. Das hektische Leben im Medienzirkus führt er seit Jahrzehnten. Fragt sich nur, ob man das gesund überstehen kann. Karlheinz Geißler, Wirtschaftswissenschaftler und Zeitforscher, beschäftigt sich schon lange mit der Beschleunigung des Lebens und hat eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht: Das Zeitalter der Uhr geht zu Ende, weil es einfach nicht mehr schneller geht. Die schlechte Nachricht: Jetzt bestimmt das Handy den Takt und macht alles nur noch hektischer. Michael Jachmann ist zwar erst 16 Jahre, aber studiert schon Medizin. Drei Schulklassen hat er übersprungen und ist froh, jetzt endlich das zu machen, was ihn interessiert. Über sein Tempo macht er sich jedenfalls keine Sorgen. Schwester Johanna lebt seit 18 Jahren in einem Kloster bei Aachen. Dort erlebt sie zwar Zeiten der Stille, ganz ohne Hektik geht es aber auch da nicht ab. Als Generalsekretärin ihrer Ordensgemeinschaft ist sie für das Management zuständig und dabei gehen Gottes Uhren auch nicht langsamer.

  1. 05.03.2010 21.45, WDR, plasberg persönlich
  2. 07.03.2010 08.05, WDR, plasberg persönlich
  3. 19.06.2010 12.10, Eins Extra, plasberg persönlich
  4. 02.07.2010 07.35, Eins Extra, plasberg persönlich
HTML · CSS ·