Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Einmal Ossi, immer Ossi? - Vorurteile vor Gericht

Eine Frau aus Ostdeutschland bewirbt sich im Westen und wird mit dem Vermerk "Ossi" abgelehnt. Eine Geschichte aus der Gegenwart, im 20. Jahr der Einheit. Was den Fall besonders macht: Die Frau klagt, weil sie sich diskriminiert fühlt. Arbeitsrichter in Stuttgart haben nun die Frage zu klären: Sind Ostdeutsche eine eigene Ethnie, die besser geschützt werden muss? Eine Entscheidung, die weit über den konkreten Fall hinaus Beachtung finden wird. Nicht nur Wissenschaftler vertreten inzwischen die Meinung, dass es nach wie vor zwei Gesellschaften gibt, eine ost- und eine westdeutsche. Für viele Menschen ist das gelebter Alltag. Ein einiges Deutschland bleibt offenbar eine Wunschvorstellung und Nationalgefühl jenseits des Fußballs eine Illusion. War der Wende-Ruf "Wir sind ein Volk" also nur ein frommer Wunsch?

  1. 29.03.2010 22.05, MDR, Fakt ist ...!
  2. 30.03.2010 12.30, MDR, Fakt ist ...!
  3. 30.03.2010 21.02, Eins Extra, Fakt ist ...!
HTML · CSS ·