Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

"Wildsäue" und "Gurkentruppe" - letzter Ausweg Neuwahl?

Die schwarz-gelbe Koalition beschimpft sich wechselseitig, derb und öffentlich als "Wildsäue" oder als "Gurkentruppe". Kollision statt Koalition. Die Wirtschafts- und Finanzkrise ist erweitert um eine Regierungskrise. Konsequenz: Die Deutschen sind mit ihrer Bundesregierung so unzufrieden wie lange nicht mehr. Noch nie seit ihrem Amtsantritt 2005 waren die Umfragewerte von Kanzlerin Angela Merkel so schlecht wie heute: Nur noch 40 Prozent der Bevölkerung sind mit ihrer Arbeit zufrieden, bei Vize-Kanzler Guido Westerwelle sind es sogar nur noch 20 Prozent. Doch es geht noch schlimmer. Nur noch lächerliche zwölf Prozent der Bürger sind mit der Arbeit der Koalition an sich zufrieden. Sind allein die Krisen Schuld am schlechten Image der Koalition? Gibt es d a s bürgerliche Lager noch? Ist die Zeit der Volksparteien endgültig vorbei? Oder können nur die derzeit handelnden Protagonisten der einzelnen Parteien nicht miteinander? Wie will Schwarz-Gelb das Ruder noch mal herumreißen? Wäre eine vorgezogene Wahl die Chance für einen Neuanfang? Über diese und andere Fragen diskutiert Thomas Leif mit seinen Gästen am Montag, den 21. Juni 2010, in der Kulturbrauerei in Berlin.

  1. 21.06.2010 23.00, SWR, 2+Leif
  2. 23.06.2010 00.00, Eins Extra, 2+Leif
HTML · CSS ·