eOBA – von Nippon Oxygen / Tokyo Bombers verkaufte Tauchausrüstung

eOBA ist eine Abkürzung für enriched oxygen breathing apparatus (Atemgerät mit angereichertem Sauerstoff), was vermutlich Atemgerät mit hohem Sauerstoffgehalt oder so ähnlich bedeutet.

Zur Ansicht in Originalgröße klicken

Zur Ansicht in Originalgröße klicken
Druckmessgerät

Zur Ansicht in Originalgröße klicken
Öffnungsventil

Dies ist eine Tauchausrüstung, die mit dem Ziel entwickelt wurde, mit leichterer Ausrüstung länger tauchen zu können. Sie verwendet die ausgeatmete Luft wieder (Kreislauf-Tauchgerät, Rebreather), so dass es keine Blasen gibt.

Wie Sie auf dem Foto sehen können, befinden sich vor dem Mundstück zwei kleine Zylinder, und ein langer Balgschlauch (flexibles Rohr) verläuft nach hinten. Ich frage mich, wie um alles in der Welt das funktioniert.

Ich werde Ihnen eine sehr allgemeine Erklärung geben:

  1. Vor dem Tauchen tief aus der Außenluft einatmen
    (In Ihren Lungen wird der Sauerstoff in der Luft durch Kohlendioxid ersetzt).
  2. In das eOBA ausatmen
    (Kohlendioxid wird im eOBA ausgefiltert und Sauerstoff zugeführt.)
  3. Atmen Sie die Luft aus dem eOBA ein
    (In Ihren Lungen wird Sauerstoff durch Kohlendioxid ersetzt).
  4. In das eOBA ausatmen
    (Kohlendioxid wird im eOBA ausgefiltert und Sauerstoff zugeführt.)

③ und ④ werden wiederholt, und Lunge und eOBA werden abwechselnd gefüllt und entlehrt

Als Gasvorrat werden zwei Hochdruckgaspatronen mit 50ccm Kapazität verwendet. Es handelt sich um eine Mischung aus 80% Sauerstoff und 20% Stickstoff, die mit 190 Bar gefüllt sind und mit einer konstanten Flussrate (etwa 1,5 Liter pro Minute) in einen flexiblen Schlauch abgegeben wird.

Zur Ansicht in Originalgröße klicken
Die Einwegkartuschen und -kanister kosten fast 30€ pro Stück.

Die ausgeatmete Luft strömt durch einen "Kanister" mit kohlendioxidadsorbierenden Chemikalien, die in einem flexiblen Schlauch untergebracht sind, wo sie sich mit einer kontinuierlichen Zufuhr von sauerstoffreichem Gas vermischt, um wieder eingeatmet zu werden.

Mit anderen Worten, der Gasaustausch findet auf der Oberseite der Röhre statt, entgegengesetzt zu dem, was in den Lungen stattfindet, und solange sich noch Sauerstoff in der Röhre befindet, können Sie im Rahmen der Kapazität des Kohlendioxid-Adsorptionsmittels wiederholt atmen.

Eine Berechnung zeign, dass 19 Liter (50cc x 2 x 190 atm) angereichertes Sauerstoffgemisch in einer 1 atm-Umgebung für etwa 10 Minuten reichen.

Hätten sie eine optionale Patrone mit Helium angeboten (unabhängig von der Wirkung), wäre die Begeisterung noch größer. Schade.

Erstverkauf war im Sommer 1988. Die Kampagne zeigte ein superniedliches Mädchen, und die Werbeplakate, die im tropischen Meer aufgenommen wurden, faszinierte die Phantasien(?) der Taucher.

Zur Ansicht in Originalgröße klicken
In den unteren Teil eingedrungenes Wasser kann
durch das Entlüftungsventil ausgeblasen werden.
(Ausblas-Balg-Sperrzustand)

Zur Ansicht in Originalgröße klicken
In den unteren Teil eingedrungenes Wasser kann
durch das Entlüftungsventil ausgeblasen werden.
(Position des Balgs bei normalem Gebrauch)

Aber trotz seiner Eleganz war es ein sehr schwerfälliges Instrument:

  • Man muss man sich ständig der chemischen Veränderungen (Gasadsorption) im Kanister bewusst sein und versuchen, lang und dünn zu atmen. Dies ist für einen Anfängertaucher definitiv nicht möglich.
  • Sie dürfen den Mund nicht vom Mundstück nehmen, und das Verfahren im Falle einer Überschwemmung im Rohr ist ebenfalls häufig.
  • Der flexible Schlauch, der als "Gegenlunge" bezeichnet wird, dehnt sich beim Ausatmen so stark aus, dass er unter dem Einfluss der Strömung wild herumflattert.
  • Da das freie Volumen der "Gegenlunge" zur "echten Lunge" hinzukommt, ist es schwierig, auf die Änderung des Auftriebs mit der Tiefe zu reagieren. Beim Einstieg schwimmt man oben, egal ob man ein- und ausatmet; und das ist harte Arbeit.
  • Machen Sie keine Purzelbäume oder anstrengende Bewegungen, die zu einem nassen Kanister führen könnten, da nasse Chemikalien auslaufen können.
  • Da Sauerstoffpartialdruck, Kohlendioxidkonzentration und die Zusammensetzung der Luft sich ständig ändern, kann sich Ihre körperliche Verfassung verschlechtern.
  • Dass die laufenden Kosten hoch sind, ist hart. Wirklich.

Wenn Sie damit leben können, ist es ein großartiges Werkzeug, das Sie verwenden können.

Weil keine Blasen entweichen, fallen wir nicht auf; das kann vorteilhaft sein bei der Annäherung an Wasserlebewesen.

Zur Ansicht in Originalgröße klicken
Der neue (grüne) Kanister hat ein erhöhtes Fassungsvermögen.
Gegen Ende des Verkaufs wurde ein neues Gerät angekündigt,
das die Tauchzeit verdoppeln könnte.
Zur Ansicht in Originalgröße klicken
Anleitung (japanisch)